Neuer Jungfernstieg

Denkmalgeschütztes Haus in grandioser Lage

Sensationeller Blick über die Binnenalster

Hinter der über 200 Jahre alten historischen Fassade verbirgt sich modernstes Arbeiten. Ein Ort, der einlädt zum Gestalten.

  • 5.5
    Tsd qm Gesamtfläche
  • 5
    Tsd qm Bürofläche
  • 500
    qm Gewerbefläche

Geschichte

Eine Geschichte vom Alster Bassin

Der Hamburger Hotelier Arnold Pagel war seinerzeit glücklos mit dem Kauf des Hotels „Zu den Vier Jahreszeiten“ geblieben. Doch entmutigte ihn das nicht und er erwarb um die Jahrhundertwende das Haus Abendroth. Erbaut von 1832-1836 als 3-geschössiges Stadt-Palais in Anlehnung an den Vorbildern Italienischer Palast-Architektur mit seiner klassizistischen Fassade. Unter Paegel wurde das Gebäude um 1905 auf 5 Stockwerke mit Türmchen aufgestockt, zur Seite der Großen Theaterstraße wesentlich erweitert und an den Fassaden reichhaltig mit barocken Elementen im Stil der Jahrhundertwende verziert. Es entstand das „Palast Hotel“ am „Alster Bassin“, wie damals noch die Binnenalster hieß.

30 Jahre war das Hotel Anziehungspunkt für alles, was Rang und Namen hatte, bis seine Geschichte noch vor dem Zweiten Weltkrieg endete. Zwischen 1937 – 1938 wurde es umgebaut und es entstand die Deutsch-Südamerikanische Bank. Nach einem weiteren Eingriff im Jahre 1953, welcher die Fassaden vereinfachte und das Dach als Staffelgeschoss umgestaltete, blieb das Gebäude auch weiterhin eine Bank, bis es schlussendlich im Jahr 2009 in einer dreijährigen Bauphase revitalisiert und mit der Neuzeit verbunden wurde.

Mit größter Sorgfalt und dem Bewusstsein für seine Geschichte, unter weitestgehender Erhaltung der architektonischen Besonderheiten wurde das Gebäude komplett entkernt und neu erbaut. Die unter Denkmalschutz stehenden Straßenfassaden wurden hierbei aufwändig mittels eines Stützgerüsts gesichert, während im Inneren moderne Büroflächen mit Einzelhandel im Erdgeschoss entstanden. So prägt die historische Fassade heute wie damals das Bild der Binnenalster.

Binnenalster, Alsterpavillion, Jungfernstieg und Alsterdamm um 1906

Binnenalster, Alsterpavillion, Jungfernstieg und Alsterdamm um 1906

Gator objekte jungfernstieg geschichte 11

Ehemaliges Pasast-Hotel am Jungfernstieg 16 um 1930

Umbau des Palast-Hotels bereits im Jahre 1914 (Bezirksamt Hamburg-Mitte)

Die Kriegswirren verhinderten den von der Baupflegekommission unterstützten Umbau des Palast-Hotels bereits im Jahre 1914 (Bezirksamt Hamburg-Mitte)

Stadthaus Abendroth, Skizze des Treppenhauses

Stadthaus Abendroth, Skizze des Treppenhauses

Detail des Balkonzimmers des Stadthauses Abendroth im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (unten)

Detail des Balkonzimmers des Stadthauses Abendroth im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (unten)

Neuer Jungfernstieg um 1850, die Windmühle steht an der Lombardsbrücke

Neuer Jungfernstieg um 1850, die Windmühle steht an der Lombardsbrücke

Service & Kontakt

Für Mieter & Interessierte

Brooktorkai
Wasser und Backstein
Mehr erfahren